GreenGuru-Fanpage

Der Begriff F-Commerce (Abkürzung für Facebook-Commerce) geistert seit vielen Jahren durchs Web. Seit der Einführung von Facebook Tabs bieten Facebook-App-Dienstleister die Möglichkeit einer Shopintegration auf Facebook an. Die Idee einer Shopintegration über einen gesonderten Facebook Tab war, dass die User auf Facebook einen kurzen Bestellprozess haben und während der Bestellung Facebook nicht verlassen müssen. Leider hat sich dieser Ansatz nie richtig durchgesetzt. Nun versucht Facebook mit einer neu überarbeiteten Shopintegration die Shopbetreiber zum Verkauf der Produkte auf der eigenen Facebook Seite zu überzeugen.

GreenGuru-Fanpage

Fanpage mit Facebook Shop-Bereich von GreenGurus

 

Das riesige Potenzial F-Commerce zu betreiben, also Facebook als Vertriebs- und Verkaufskanal zu nutzen, sollte man als Shopbetreiber nicht außer Acht lassen. Zum einen kann man die Neukundenakquise darüber steuern, als auch die Bestandskunden in ihrem sozialen Netzwerk abholen. Des Weiteren lässt sich der Bestellprozess vereinfachen und die Kosten pro Bestellung verringern, wodurch mehr Bestellungen und somit mehr Umsatz für das gleiche Budget erzielt werden können.

Die ersten Fanpages von Shop-Inhabern nutzen bereits die Möglichkeit ihren Shop direkt auf der Fanpage zu integrieren. Da es hierzulande noch eine Testphase ist, zeigen wir Ihnen am Beispiel unseres Kunden GreenGurus wie der zukünftige F-Commerce aussehen kann.

greenguru-Fanpage-Shop-Bereich, F-Commerce

Bestellprozess im Facebook Shop-Bereich auf der Fanpage von GreenGurus

F-Commerce – So fügen Sie in Ihrer Facebook-Seite einen Shop-Bereich ein:

  1. Sobald verfügbar, klicken Sie in Ihrer Seite auf den Link „Abschnitt hinzufügen“ und dann „Shop-Bereich hinzufügen“.
  2. Parallel dazu wird ein Account bei Stripe (Unternehmen welches die Zahlungsverabeitung vornimmt) erstellt. Der Shop wird dann direkt neben den Tabs „Chronik“ oder „Info“ angezeigt.
  3. Wenn Sie alle Angaben zu Ihrem Unternehmen ausgefüllt haben, können Sie direkt loslegen und Ihre Produkte dem Shop hinzufügen.

Wichtig zu wissen: Im Moment werden keine Dienstleistungen oder digitale Waren verkauft – nur physische Produkte können angeboten werden.

Wer den Bezahldienstleister Stripe umgehen möchte und die Verwaltung des Verkaufprozesses lieber im bestehenden Shopsystem zentral verwalten möchte, kann die Facebook-Shopfunktion auch über die Facebook-API ansprechen. Der Shop-Provider Shopify bietet bereits eigene Plugins zur Nutzung der Facebook-Shopfunktion an.

Diese Vorteile bietet der neue Facebook Shop-Bereich:

  • bessere Conversion-Rates (CvR) durch verkürzten Bestellprozess
  • geringere Cost per Order (CpO) dank bessere CvR
  • effizienter Ansatz zur Neukundenakquise
  • direkte Verlinkung auf Produkte im Shopbereich von Facebook bei der Anzeigenschaltung
  • Bestellungen lassen sich direkt über den Shop auf der Fanpage verwalten (Versand, Stornos & Rückerstattungen)
  • unbegrenzte Anzahl an Produkten im Produktkatalog integrier- und anpassbar
  • Analyse der Shop-Statistiken
  • externe Shopsysteme anbinden können über die Facebook-API den Shop-Bereich bespielen

Ihre Fans und Kunden, haben nun die Chance Ihre Produktpalette ohne Umwege und direkt auf Facebook zu durchsuchen und zu bestellen.

Wenn Sie den Shop-Bereich bei Facebook testen wollen und Unterstützung benötigt, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern weiter.