Optimierte Sichtbarkeitsmessung

Mit neuen Features soll das Social Media Advertising auf Facebook um eine ausgeprägtere Transparenz für die Ad Performance und demnach durch ein aussagekräftigeres Reporting verbessert werden. Die Kooperation mit dem Web Analyse Spezialisten Moat ermöglicht in diesem Zuge unabhängige Messungen der Video-Ad Views, um die Performance von Video Kampagnen valider und genauer als bislang zu bestimmen.

Optimierte Sichtbarkeitsmessung

Neue Features sollen zur Verbesserung der Transparenz von Ad Performance auf Facebook beitragen. (Quelle: Facebook)

Einführung von 100% In-View Impressionen verbessert Transparenz für die Ad Performance

Unter 100% In-View Impressions versteht Facebook Anzeigen, die vollständig auf dem Screen eines Users im News Feed ausgespielt wurden. Das bezieht sich auf Text-, Foto-, Link- oder Video-Ads. Entscheidet ihr euch also für die neue Option, könnt ihr sicher sein, dass eine Ad Impression erst generiert wird, wenn die Anzeige im gesamten Umfang von Oben nach Unten durch den News Feed des Users sichtbar gewandert ist.

100% In-View Impression

Erst wenn die Anzeige vollständig durch den News Feed des Users gewandert ist, spricht Facebook von einer 100% In-View Impression. (Quelle: Facebook)

 

Optimierte Transparenz für die Ad Performance von Video-Ads

In einer Erhebung im Frühjahr 2015 gaben 87% der Befragten an, in diesem Jahr Video-Ads auf Facebook schalten zu wollen – fast ein Viertel mehr als im Jahr davor. Da Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen also zunehmend mittels Video-Ads promoten möchten, begegnet Facebook dem Anspruch, die Auswertung der Kampagnen so korrekt wie möglich durchzuführen. In Zusammenarbeit mit dem Web Analyse Spezialisten Moat soll die Performance von Video Anzeigen genauer bestimmt werden, in dem die Views bzw. ihre Dauer genau und unabhängig ermittelt werden:

Die Effektivität von Video-Ads soll gerade durch den Einsatz von unabhängigen Dritten optimal nachgewiesen werden.

Viewed Impressions vs. Served Impressions

Lange Zeit wurde zur Erfolgsmessung lediglich herangezogen, wie häufig eine Anzeige ausgespielt wurde – während es natürlich große Differenzen zwischen ausgespielten und tatsächlich gesehenen Anzeigen geben kann.

Facebook Untersuchungen zu Folge entsteht Wertschöpfung, sobald eine Anzeige lediglich zum Teil, bzw. die vollständige Anzeige nur für einen kurzen Moment gesehen wurde. Darüber hinaus macht Facebook deutlich, dass Viewed Impressions zur Erfolgsmessung und als Grundlage für das Pricing herangezogen werden müssen, um wirklich aussagekräftige Werte und faire Preise zu ermitteln.

Auf der Basis von Viewed Impressions wird sichergestellt, dass ihr nur für Anzeigen zahlt, die gesehen werden und euch demnach einen Mehrwert liefern. Der Nutzen von gänzlich ausgespielten Anzeigen liegt dabei auf der Hand.

Verfügbarkeit der neuen Features

Zunächst sind die neuen Features, die zur gesteigerten Transparenz für die Ad Performance sorgen sollen, nur angekündigt und werden in unbestimmter Zeit veröffentlicht. Bis die 100% In-View Option verfügbar ist, übernehmen wir gern die Schaltung der bislang gängigen Anzeigenformate. Schreibt uns doch einfach und wir senden euch ein unverbindliches Angebot!