Facebook Notizen im Blog-Look.

Facebook schafft es kontinuierlich kommunikative Bedürfnisse von Web Usern zu bedienen. Sei es durch die Akquisition von bereits vorhandenen Services und Plattformen wie im Falle Whatsapps und Instagrams oder durch die Erweiterung der Funktionalitäten von Facebook selbst. Nach der Akquise der Storytelling Plattform Storylane war die kürzlich berichtete Neuerung quasi abzusehen. Es bahnt sich eine Chance für jene, die mit dem Gedanken spielen, selbst eine Art Unternehmensblog zu starten, jedoch keinen separaten Kanal bzw. Blog aufmachen wollen.

Die besagte Veränderung nimmt Bezug auf das aktuelle Notizen-Update von Facebook. So richtig begehrt und genutzt wurde dieses Feature bislang von niemandem, oder sagen wir großzügigerweise: von wenigen. Vielen ist es vielleicht sogar gänzlich unbekannt. Doch das könnte sich nun ändern.

Das Notizen-Update von Facebook im Überblick

Letzten Endes ist das Notizen-Update von Facebook eine kleine Kampfansage für Plattformen wie Medium oder WordPress. Deren User nutzen Facebook und/oder Twitter nach der Veröffentlichung ihrer Beiträge häufig, um ihre Artikel einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Damit hat das besagte Update, dessen vollständiger Rollout bisher nicht offiziell angekündigt wurde, daurchaus Potenzial den Mittelsmann „Blog-Plattform“ auszuschalten. Im neuen Look könnten die Notizen für viele zu einem Facebook-integrierten Blog avancieren. Insbesondere für Unternehmen, die sich neben dem Betrieb eines Twitter und Facebook Accounts nicht noch zusätzliche Kanäle aufhalsen möchten.

Was für Facebook eine Art Schritt in Richtung Publishing Plattform ist, könnte für viele Unternehmen ein Schritt Richtung Corporate Blogging sein, dessen Vorzüge wir erst kürzlich zusammengetragen haben. Während die Veröffentlichung auf einer separaten Blogplattform eventuell nur von wenigen User direkt wahrgenommen wird, wird mit einem Notizen Beitrag die Facebook Audience unmittelbar erreicht. Andererseits lassen sich externe Blog-Posts durch simple Beiträge auf Facebook selbst bekannt machen, während Facebook ferne User mit einem Notizen Beitrag nicht ohne Weiteres angesprochen werden können. Zumindest solange nicht, bis Facebook entsprechende Funktionen einbaut.

Der neue Look nach dem Notizen-Update von Facebook

Facebook Notizen im Blog-Look.

Großansicht eines veröffentlichten Notizen Beitrags. (Quelle: facebook.com)

 

Ein Notizen Beitrag, wie er in der Timeline angezeigt wird.

Anzeige eines Notizen Beitrags in der Timeline. (Quelle: facebook.com)

 

Die Notizen in der Übersichtsansicht nach dem Update.

Übersicht veröffentlichter Beiträge im Notizen Bereich. (Quelle: facebook.com)

 

Geringere Hemmschwelle für Corporate Blogging dank Notizen-Update von Facebook

Alle, die bis dato noch geschwankt haben, ob Sie publizistisch aktiv werden sollen und mit der Entscheidung hadern, einen extra Blog aufzusetzen, jedoch bereits über einen Facebook Account verfügen, könnte die Entscheidung nun leichter fallen. Fakt ist, dass dieses Update noch nicht flächendeckend eingeführt und nur stellenweise entdeckt wurde. Demnach ist zunächst auch unklar, wiefern sich die Funktionen auch bei uns wiederfinden. Weiterhin muss unbedingt abgewogen werden, ob ein separater Unternehmensblog nicht durchaus seine Berechtigung hat. Immerhin habt Ihr an diese Steller immer die Möglichkeit, Eure Kunden auf Eure Webseite zu lotsen. Nach einem ersten Besuch könnt Ihr sie dann mit entsprechendem Cookie durch Retargeting erneut bzw. erstmals mit eigenen Produkten ansprechen. Ob Ihr in den neuen Notizen Links im Text unterbringen könnt (was für Quellennachweise oder die Verlinkung auf bereits erstellte Artikel oder Produkte durchaus relevant wäre) bleibt weiterhin abzuwarten.

Solltet Ihr nicht abschätzen können, wie sinnvoll ein Unternehmensblog oder andere kommunikative Aktivitäten für Euer Unternehmen sind, kommt auf uns zu. Wir beraten Euch hinsichtlich der Chancen und Risiken von Online Marketing Maßnahmen in Eurem speziellen Fall und unterstützen Euch bei der Umsetzung!