Die Einschulung - ein wichtiges Ereignis für Kinder und Eltern. Die Provinzial ruft dazu auf, jetzt über Vorsorge nachzudenken.

Papierkram, dröge Zahlen und unverständliche Klauseln – daran denken Menschen bei Versicherungen. Für Facebook sind diese Themen denkbar schlecht geeignet, doch das muss nicht sein: Indem die menschliche, emotionale Seite betont und mit der Einschulung eine Verbindung zu einem nahenden Event geschaffen wird (das es schafft, auch während der WM trotz des fehlenden Fußballbezugs relevant zu sein), setzt die Provinzial Rheinland eine Aktion auf Facebook um, welche die Kernzielgruppe für ein Produkt auf eine besonders gefühlsgeladene Weise anspricht:

Die Einschulung - ein wichtiges Ereignis für Kinder und Eltern. Die Provinzial ruft dazu auf, jetzt über Vorsorge nachzudenken.

Die Einschulung – ein wichtiges Ereignis für Kinder und Eltern. Die Provinzial ruft dazu auf, ein Bild der schönsten Schultüte einzusenden – und das ist natürlich immer die des eigenen Kindes, Enkels, Neffen… – und jetzt schon über Vorsorge nachzudenken.

 

Das Konzept des Fotowettbewerbs

Den Sommer hindurch – bis zum 15. August – können die Fans der Provinzial mit einem Bild der Schultüte ihres Schulanfängers am Fotowettbewerb teilnehmen – dabei sind nicht nur Eltern angesprochen, sondern auch andere Verwandte, Paten oder Freunde. Neben den Teilnehmern können dann auch andere Facebook-Nutzer darüber abstimmen, welche Schultüte ihnen am besten gefällt – dadurch erreicht der Wettbewerb mehr als nur die enge Kernzielgruppe und die Teilnehmer animieren ihre Freunde, für die eigene eingereichte Schultüte abzustimmen.

Gesucht wird nicht nur nach der schönsten, sondern auch nach der kreativsten Schultüte. Da ist es kein Wunder, dass die Mehrheit der Tüten insbesondere auf den vorderen Rängen liebevoll selbstgemacht und nach den Wünschen des Kindes gestaltet ist. Außerdem bietet eine Bildbeschreibung die Möglichkeit, die Gestaltung der Schultüte weiter zu erklären: Hobbys und Vorlieben der Kinder geben oft den Ausschlag für das Design. Das gibt dem Fotowettbewerb seine Seele: Fußball, Pferde und Einhörner sind Dauerbrenner, aber auch persönliche Spielzeug-Helden und Berufswünsche von Polizist bis Feuerwehrmann tauchen in der Galerie auf. Das ein oder andere Kind präsentiert seine Schultüte stolz selbst. Durch die persönlichen Geschichten zu den Kindern und die Mühe, die in die einzigartigen Schultüten investiert wurde, entsteht bei diesem Fotowettbewerb natürlich eine deutlich emotionalere Wirkung als bei anderen Wettbewerben.

Die Hauptseite des Schultüten-Fotowettbewerbs der Provinzial.

Die Hauptseite des Schultüten-Fotowettbewerbs der Provinzial.

 

In der Galerie gibt es viele selbstgebastelte Schultüten zu bestaunen.

In der Galerie gibt es viele selbstgebastelte Schultüten zu bestaunen.

 

Das Thema des Wettbewerbs schafft durch die Gewinne – ein rückenschonender, mitwachsender Kinderschreibtisch sowie Lernsets für die Kinder der Teilnehmer und zusätzlich einige Warnwesten, die unter den Votern verlost werden – einen gelungenen Übergang zur Fanseite, der als Versicherung auch das Wohl der Jüngsten am Herzen liegt. Im Zuge der Kampagne stellt die Versicherung außerdem das Produkt „JuniorRente“ als passendes Geschenk zur Einschulung vor – so wird den Eltern das Thema Vorsorge ganz besonders für den Nachwuchs nahegelegt. Der beginnende „Ernst des Lebens“ bietet sich an, um die Verbindung zwischen dem Spaß am Tag und den Hoffnungen für die Zukunft und verantwortungsvolleren und, nun, einfach ernsteren Themen zu schaffen.

Um jeder Schultüte eine Gewinnchance zu geben und zu verhindern, dass der Wettbewerb zu einem Beliebtheitswettbewerb verkommt, gewinnt nicht einfach der Nutzer mit den meisten Stimmen. Stattdessen wählt eine unabhängige Jury die Gewinner aus den 25 beliebtesten Fotos aus – so wird Qualität belohnt und das spiegelt sich auch in den Einsendungen wieder.

Ergebnisse

Die laufende Aktion erfreut sich trotz der vergleichsweise hohen Hürde, eine Schultüte vorweisen zu müssen, die in fast allen Fällen in stundenlanger Arbeit selbst gestaltet wurde reger Beteiligung. Einen Monat vor dem Schluss können Besucher schon fast 60 Schultüten in der Galerie zu bewundern und es wurde auch schon fleißig gevotet. Bis Mitte August können noch viele weitere Schultüten hochgeladen werden – da die Schule frühestens dann beginnt, kann man davon ausgehen, dass unzählige kreative Tüten momentan in Vorbereitung sind.

Durch eine zusätzliche, die Kampagne begleitende Anzeigenschaltung können auf Facebook solche Nutzer getargetet werden, die als Eltern besonders am Thema des Wettbewerbs interessiert sind, Fotos der Schultüten der eigenen Kinder haben oder schon fleißig dabei sind, eine Tüte für den erwartungsfrohen Schulanfänger zu basteln – so trägt die Kampagne nicht nur zum Branding und Community-Building in der bestehenden Fangemeinschaft bei, sondern sorgt auch noch für neue Fans des Unternehmens auf Facebook und stellt vielen bestehenden sowie neu gewonnenen Fans ein perfekt auf sie abgestimmtes Produkt vor.

Die Nutzung eines Fotowettbewerbs schafft neben der emotionalen Dimension, die Bilder in sozialen Netzwerken perfekt umsetzen, auch ein verstärktes und vor allem nachhaltigeres Engagement, da die Nutzer nicht einfach nur einmal teilnehmen, wie bei vielen anderen Gewinnspielen. Stattdessen werden auch die Bilder der Konkurrenten unter die Lupe genommen, vielleicht eigene Votes verteilt, das Ranking des eigenen Bildes gecheckt und die eigenen Freunde dazu animiert, am Wettbewerb teilzunehmen – das sorgt für einen zusätzlichen viralen Effekt der Kampagne.

Das klingt interessant?

Wenn ein Fotowettbewerb auch für deine Kampagne genau das Richtige ist, dann melde dich doch einfach bei unserem Berater Jannis und besprich die vielfältigen Möglichkeiten einer Facebook-Kampagne mit ihm – du erreichst ihn unter 030 609884902 oder jannis.strehl@werbeboten.de!