Wer tweetete wann während des Spiels? Die interaktive Infografik zeigt es!

Das die WM ein bedeutendes Event für Social Media werden würde, war vorauszusehen – sowohl Facebook als auch Twitter haben eigens Foren für Spiel-Diskussionen eingerichtet. Dass eine Unmenge an Rekorden gebrochen werden würde, war so allerdings nicht ganz klar. Für beide sozialen Medien war der gestrige Abend denkwürdig und im Angesicht der ständigen Rivalität um die Vorherrschaft als Second Screen bei Mega-Events im Fernsehen auch sehr wichtig.

Auf Facebook

  • haben 66 Millionen Leute mehr als 200 Interaktionen rund um das Spiel
  • ist  Spiel damit das WM-Match mit den meisten Facebook-Interaktionen überhaupt
  • machte es etwa ein Viertel der gesamten Aktivität auf Facebook aus

 

Die Top 5 der sozialen Moment auf Facebook (Quelle: Facebook)

Die Top 5 der sozialen Moment auf Facebook (Quelle: Facebook)

 

Auf Twitter

  • wurden über 35 Mio. Tweets gesendet
  • ist das 5:0 von Sami Khedira aktuell mit über 580,000 Tweets pro Minute der TpM-Rekordhalter
  •  führt Toni Kroos mit dem 4:0 bei den Tweets pro Sekunde

 

Das Sportereignis mit den meisten Tweets - das Halbfinale #BRAGER (Quelle: @TwitterData)

Das Sportereignis mit den meisten Tweets – das Halbfinale #BRAGER (Quelle: @TwitterData)

 

Eine weltweite Visualisierung aller Tweets über den gesamten Spiellauf hat @TwitterData verlinkt – sie zeigt wahre Explosionen zu jedem Tor.

Wer tweetete wann während des Spiels? Die interaktive Infografik zeigt es!

Wer tweetete wann während des Spiels? Die interaktive Infografik zeigt es! (Quelle: Cartodb.com)

 

Das Match war also auf beiden Kanälen das am meisten diskutierte Sportevent aller Zeiten – auch über diese Rekordlastigkeit hinaus ergeben sich einige Ähnlichkeiten, nämlich bei den sozialsten Momenten: In beiden Fällen war das das 5:0. Doch auch die beiden vorherigen Tore von Toni Kroos wurden auf Facebook und Twitter heftig diskutiert.

Ein Unterschied ergibt sich aber in den meistdiskutierten Spielern – auf Facebook waren es Thomas Müller und David Luiz (obwohl Neymar ihnen auch ohne mitzuspielen den Rang ablief), während auf Twitter Klose und Kroos häufiger diskutiert wurden als Müller und bei den Brasilianern Júlio César, Oscar und Fred am häufigsten erwähnt wurden.

Wer war nun besser? Das ist schwer zu sagen, da Facebooks Interaktionen beispielsweise auch Like miteinschließen, Twitter aber nur die Tweets zählt. Dass beide weiterhin darum kämpfen werden, sich die Second-Screen-Krone aufsetzen zu dürfen, steht außer Frage. Wer sich die Kreativität des Netzes – und natürlich den Sieg – noch einmal zu Gemüte führen möchte, findet in den Zusammenstellungen der Reaktionen auf das Spiel wie hier bei t3n.de allerdings noch immer mehr Tweets als eingebettete Facebook-Posts, was auf die öffentliche Natur des Mediums zurückzuführen ist – und eventuell auch auf die Geschwindigkeit des Streams.

Wem die Social-Media-Rekorde alleine nicht reichen, der kann sich die Rekorde und Jubiläen des Spiels auch in einer Auflistung der FIFA noch einmal ansehen (und es ist eine lange Liste).