Wir lieben Farbe! Doch in Onlineshops lieben wir manche Farben deutlich mehr als andere.

Ganz klar – wenn das gewünschte Stück nicht in der richtigen Farbe verfügbar ist, kaufen wir nicht. Und das beeinträchtigt natürlich auch die Conversion-Rate des Marketers, der uns mit seiner schönen Anzeige zum Shop mit dem eigentlich so verführerischen Objekt der Begierde gelockt hat. Da überrascht es gar nicht, dass über 90% aller Käufer die Optik als den wichtigsten Entscheidungsfaktor für oder gegen ein Produkt beschreiben. Dazu gehört aber auch, dass eine unerwartete Farbe den Verkauf eines Produktes auch boosten kann: Grüner Ketchup entpuppte sich bei Heinz als Verkaufsschlager.

Doch auch über die eigentlich Produkte hinaus haben Farben einen deutlichen Einfluss auf Conversions, besonders beim Design des Shops (z. B. der Call-to-Action-Buttons) – das verdeutlicht eine neue Infografik von Kissmetrics.

Wir lieben Farbe! Doch in Onlineshops lieben wir manche Farben deutlich mehr als andere.

Wir lieben Farbe! Doch in Onlineshops lieben wir manche Farben deutlich mehr als andere.

Farbige Werbung wird beispielsweise zu über einem Viertel häufiger wiedererkannt als Anzeigen, die schwarzweiß erschienen. Auch der so wichtige erste Eindruck entsteht zu 90% aus den Farben, die wir dabei wahrnehmen können.

Dass die farbliche Gestaltung eines Online-Shops wichtig ist, gilt aber nicht nur für die Produkte und ihre Präsentation. Am deutlichsten wird der Einfluss von Farben auf die Conversion-Rate jedoch bei den in der Infografik erwähnten Case Studies. Grüne Buttons scheinen nicht empfehlenswert zu sein: Ein simpler Tausch – von grün zu rot – konnte die Conversions in einem Fall um 21% in die Höhe treiben, eine Änderung zu gelb immerhin noch 6%. Es lohnt sich also, etwas Zeit und Mühe in das Design des Onlineshops und eine ansprechende Abbildung der Produkte zu investieren! Doch die Infografik zeigt auch einige Tücken beim designen eines Konzepts auf: Grün versagte als Button, gehört aber neben Blau zu den Farben, die sowohl bei Männern als auch bei Frauen zu den Lieblingsfarben zählen – und dadurch, so sollte man meinen, für den Einsatz im Shop gut geeignet sind.

Wichtig ist daher: Testen, testen, testen – anstatt sich nur auf Umfrageergebnisse zu verlassen. Die Abbildungen und auch die verschiedenen Ausführungen der angebotenen Produkte und die farbliche Gestaltung des Shops sollten alle kritisch geprüft und optimiert werden, damit eine gute Performance garantiert ist.

Die ganze Infografik haben wir hier natürlich auch noch eingebunden:

++ Zum Vergrößern klicken ++
How Colors Affect Conversions
Source: How Colors Affect Conversions – Infographic

1 Antwort
  1. Vladimir Lichev sagte:

    Die Verwendung von Farben ist wichtig für die Conversions. Eine universelle „Conversion-Farbe“ gibt es wahrscheinlich nicht. Farben, die auf einer bestimmten Webseite gut funktionieren, müssen nicht zwangläufig auf einer anderen ebenso überzeugend sein. Es kommt viel mehr darauf an, eine Farbe zu wählen, die ihre CTAs hervorhebt und gleichzeitig zu Ihrer Corporate Identity und Ihrer Zielgruppe passt. Wenn Sie sich die Farbe unter diesen Aspekten dennoch frei aussuchen können, dann wählen Sie Blau. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Blau am besten funktioniert. Die psychologische Erklärung ist, dass Blau als „kühler“ empfunden wird und dadurch ein angenehmes Gefühl der Entspannung auslöst – dies erhöht in der Folge die Präferenz des Kunden für ein Produkt. Hier noch ein passender Artikel zu diesem Thema:
    http://www.emosense.de/blog/114-welche-farbe-bringt-ihnen-die-meisten-conversions.html

Kommentare sind deaktiviert.