Bei den hohen Erfolgszahlen wird immer gerne einer im „Social-Media-Wald“ vergessen. Das im Februar 2005 gegründet Video-Portal läuft uns eigentlich tagtäglich über den Weg. Das führte dazu, dass das Unternehmen schon anderthalb Jahre später vom Suchmaschinenbetreiber GOOGLE für 1,65 Milliarden US-Dollar aufgekauft wurde.

Nachdem YOUTUBE anfangs noch intern für sich vernetzt war, hat heute nahezu jedes Social-Network eine native Unterstützung für die Stream-Videos. Man kann sofort im jeweiligen Portal an Ort und Stelle das Video anklicken und sehen. Dies brachte eine extreme Reichtweite und Popularität, gerade auch bei dem Einsatz für bspw. virale Markteting-Kampagnen.

Neben dem schnellen „Spaß-Effekt“, der Möglichkeit in vielfältiger Form sich selbst darzustellen, nehmen wir aber vor allem Informationen viel leichter und schneller auf mit visueller und akkustischer Unterstützung.
Deshalb ist es ratsam, Meldungen oder Produktvorstellungen mit einem Video zu untermalen. Man kann auch sein Unternehmen, die Idee dazu oder einen bestimmten Themenbereich oft viel schneller anhand eines Videos erklären.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=2_Ig0ClYlmM[/youtube]

Selbst in Sachen Qualität hat sich YOUTUBE erfolgreich zur Konkurrenz VIMEO weiterentwickelt. Sogar 720p oder 1080p High Definition bei max. 15 min Länge lassen sich nun streamen, was einen enormen Vorteil gerade bei „Erklär-Videos“ bringt – hier muss man nämlich oft genauer hinsehen und Details erkennen.

Auf bitrebels.com gab es neulig eine interessante Info-Grafik mit 20 beachtenswerten Fakten zu dem Internet-Videoportal.

Kennst du übrigens das allererste YOUTUBE-Video?
(„The first video on YouTube, uploaded at 8:27PM on Saturday April 23rd, 2005. The video was shot by Yakov Lapitsky at the San Diego Zoo.“
)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=jNQXAC9IVRw[/youtube]

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.