Allein in Deutschland werden jährlich rund 100.000 Kinder und Jugendliche als vermisst gemeldet. Die Initiative „Vermisste Kinder“ kümmert sich seit 1997 um diese Schicksale. Sie wurde damals über die Fernsehsendung „SCHREINEMARKERS TV“ unter dem Namen „Wir helfen Suchen“ ins Leben gerufen.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=0ITMdwxJCSs[/youtube]

Jetzt baut die Organisation mit der Aktion „Deutschland findet euch“ vermehrt auf die Kraft von Social-Networks. Denn wo lässt es sich effektiver und flächendeckender suchen als in sozialen Netzwerken. Hier kennt fast jeder jeden über irgendeine Ecke –  damit bekommt eine solche Aktion erst eine sehr hohe Reichweite.

Über die Domain DEUTSCHLAND-FINDET-EUCH.DE kommt man direkt auf eine FACEBOOK-Fanpage, die einem direkt & aktiv ermöglicht, zu helfen.

Die Suche nach vermissten Kindern
Unter dem Punkt „Suchen“ kann man die Galerie mit Fotos durchsehen und entsprechend anklicken. Daraufhin öffnet sich das extra für die betreffende Person angelegte FACEBOOK-Profil. Über die „Teilen“- oder „Gefällt mir“-Funktion kann man die Suche aktiv unterstützen.
Natürlich soll das „Gefällt mir“ hier nicht fehlverstanden werden, es drückt eher die Solidarität und das Bedürfnis zu helfen aus.

Die Organisation stellt auch ein APP für Smartphones bereit, dass wiederum sehr effektiv mit Kartenanbindung hilft.

Insgesamt halt ich die Aktion gerade hier für einen sehr sinnvollen Schritt, da hier die Stärken von Social Media, viele Menschen innerhalb kürzester Zeit zu erreichen und zu informieren, für eine wirklich gute Aktion genutzt wird.

Bis zur Aktion bei FACEBOOK konnten bis April 2009 insgesamt 59 Kinder wieder in ihre Familien zurückgeführt werden. Ich bin gespannt, was die Social-Media-Aktion positives bringt und wünsche allen viel Glück.