#fx4 war einer der Top-Hashtags der letzten Tage bei TWITTER. Das lag daran, dass die Firma MOZILLA die Veröffentlichung ihres Internet-Browsers FIREFOX in der Version 4.0 geschickt mit einer Social-Media-Kampagne verknüpft hat.

Weltweit nahmen bis jetzt über 75.000 User an dieser Aktion teil. Neben FACEBOOK ist es vorwiegend die sogenannte „TWITTER-Party“, die viele in den Bann zieht. Ein Tweet über den neuen Browser, verbunden mit dem Hashtag #fx4, läßt das eigene TWITTER-Profil in einem Mosaik erscheinen, welches das Firfox-typische Icon zeigt. Um zu schauen, wer was sagt oder ob jemand bestimmtes auf der „Party“ ist, kann man eine Suchfeld betätigen, welches einem detailierte Informationen ausgibt.

Ein sehr gelungenes Beispiel einer Kampagne im Bereich Web-Marketing, um seine Verbundenheit zum Produkt zu zeigen und gleichzeitig neue Informationen über das Produkt an Freunde zu verbreiten.

Neuerungen sind die neue Optik, die sich besser an das Betriebssytem anpasst, ausserdem mehr Platz für die eigentliche Web-Seite schafft. Dazu gehört auch die eingeführte Tab-Gruppierung und das „Anpinnen“ von wichtig Web-Tabs zum schnellern Zugriff. Desweiteren ist FIREFOX 4 ungefähr 3x schneller als die bisherige Version 3.6, u.a. auch, weil nun das Rendering von rechenintensiven Seiten hardwareseitig von der Grafikkarte übernommen werden kann.

Und jetzt? Party?

http://twitterparty.mozilla.org/de