Das bekannte Werk “Über den Umgang mit Menschen” von Adolph Freiherr Knigge hat sich seit 1788 etabliert und als umgangssprachlich “Der Knigge” in verschiedensten Formen immer weiter entwickelt. Vom gedruckten Buch über digitale Medien und Technologien gilt er als Sinnbild für das erfolgreiche Zusammnenleben.

Ich, Tobias Bieheim, bin seit 1999 “drin” und beobachte als anfänglicher Webdesigner die Entwicklungen des Netzes stetig. Die Arbeit in einer Kommunikationsagentur sowie mein Studium in Kommunikations- und Medienwissenschaften hat mein Interesse an diesem Thema mehr und mehr geweckt.

So “einfach” wie heute, war es noch nie. In den letzten Jahren ist das World Wide Web auf einem neuen Level angekommen. Das sognannte “Web 2.0″ ermöglicht allen und jedem, alles mit jedem in interaktiver und kollaborativer Form. Der anfänglich Monolog im Internet entwickelte sich zu einem (Social-Media-)Dialog, an dem alle teilhaben können und auch teilhaben. Gerade hier ist es wichtig für Firmen und Unternehmen sich richtig zu positionieren. Oft hängen Erfolg und Misserfolg nur von kleinen Einstellungen oder Entscheidungen ab.

Die Zusammenführung von Verhaltensregeln, Erklärungen und neuen technischen Entwicklungen soll hier die Aufgabe des Social-Media-Knigge-Blogs sein. Als wichtigste Netzwerke für B2B- und B2C-Kommunikation bzw. Interaktion wird der Fokus auf FACEBOOK, TWITTER & XING gelegt.

Zurzeit bin ich auch bei den WERBEBOTEN aktiv, einer Social-Media-Agentur, die es schafft, ihre Werbebotschaften innerhalb eines Freundes- und Bekanntenkreises sowohl offline als auch online souverän zu verbreiten.

Ich bin gespannt auf die Zukunft und die dahingehenden Entwicklungen und Möglichkeiten der neuen Medien.

1 Antwort
  1. Alexander Schlagenhaufer sagte:

    TobY – dann wünsche ich dir einen gelungenen Start und viele interessierte Leser. Ich bin sehr gespannt.

Kommentare sind deaktiviert.