Neue Influencer braucht das Land!

Ich sprüh’s auf jede Häuserwand

Was früher „Markenbotschafter“, „Testimonial“, oder „das neue Gesicht von …“ hieß, heißt heute Influencer. Davon gibt es in Deutschland einige.
Viele Marken arbeiten bereits erfolgreich mit ihnen zusammen. Andere wünschen sich, dass sie früher auf den Zug aufgesprungen wären.

Aber keine Angst, liebe Marken, deren Produkte noch nicht im Handschuhfach von Sami Slimani liegen: Vielleicht war dieser Zug nicht der richtige für euch. Vielleicht sind die Passagiere dieses Zuges alle eigentlich relativ langweilig und austauschbar. Vielleicht lasst ihr den Zug einfach vorbeifahren und steigt dafür in eine Mitfahrgelegenheit. Das ist vielleicht gefährlicher, aber auch günstiger. Und wenn ihr Glück habt, lernt ihr unterwegs sehr interessante Menschen kennen.

Ein Zettel an das schwarze Brett

Möchte ein Unternehmen neue (junge) Zielgruppen erreichen, hat jedoch selbst nicht die Mittel oder Ideen für aufwändige Videodrehs oder Fotoshoots, so ist der Weg zu Influencer Marketing meist sehr kurz. Das ist aus verschiedenen Gründen sinnvoll. Influencer bringen beispielsweise ihre Reichweite selbst mit. Influencer haben oft eine Vertrauensbeziehung zu ihrem Publikum – etwas, das Werbeslots im Fernsehen oder OOH-Flächen schmerzlich vermissen lassen. Und Influencer erstellen Inhalte, die für ihre Zielgruppe (hoffentlich) Relevanz haben. JACKPOT!

Aber wer influencet denn dort unsere wertvolle junge Zielgruppe? In wessen Wohnzimmer (Set) platzieren wir unser Produkt eigentlich?

Kratze es in Birkenrinden

An diese Personen können sich interessierte Marken beispielsweise wenden:

Sophia (Ich mache dich schön schlank) Thiel 700.000+ Abonnenten

Sami (Real Life Vlog) Slimani 1,6Mio+ Abonnenten

Bibi (Wap Bap) Beauty Palace 4Mio+ Abonnenten

Dagi (Nicht Bibi) Bee  3Mio+ Abonnenten

Nilam (Daarum bin ich nicht mehr bei Mediakraft) Farooq  1Mio+ Abonnenten

Joyce (Rügenwalder Veggie-Wurst) Ilg 1Mio+ Abonnenten

Lisa und Lena (Sternzeichen: Zwillinge) 11Mio Abonnenten

Heiko und Roman (Sternzeichen: Zwillinge?) Lochi-Lochmann 2Mio+ Abonnenten

Felix (Mein erstes Auto ist ein Porsche) von der Laden 3Mio+ Abonnenten

Alle jung. Alle süß. Alle sagen der jungen Zielgruppe in etwa: Sei du selbst und lebe deinen Traum!
Tolles Wandtattoo. Geht nur leider so schnell wieder ab und hinterlässt keinen bleibenden Eindruck.

Diese Liste hat natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Ganz arm sind wir in Deutschland nämlich nicht. Es gibt ein paar menschliche Lichtblicke in der Influencerszene, die tatsächlich anders sind als alle anderen:
Suzie Grime macht zum Beispiel wichtige Videos. Wana Limar ist sich ihrer Verantwortung ihren Pfreunden und Pfans gegenüber auch bewusst. Lina Mallon. Mirella von mirrellativegal. Und bestimmt auch ein paar Männer.
Oder Kathrin Fricke. Sie hat vor vielen Jahren als „coldmirror“ das Internet schon besser verstanden als jeder Telekomtechniker. Leider hat die ungekrönte Königin des fragwürdigen Humors nichts für Produktplatzierung übrig. Denn sie ist jetzt schon das, was jede Schminkvloggerin insgeheim sein will: eine echte Netzkünstlerin.

Schreib’s in Gold auf die Altäre

In anderen Ländern sind uns die Menschen mal wieder Lichtjahre voraus. Hier entfaltet das Internet die Kraft, die es schon immer hatte: Leute zu Wort kommen lassen, die sonst kein Gehör finden. Es bietet Bühnen für Menschen, deren Lebenswelt sogar noch größer ist als ein XXL dm Haul.
Hier kommt eine peinlich kleine Auswahl an inspirierenden Persönlichkeiten, die dank des Internets zu echten Influencern werden.

Carly Fleischmann – Eine autistische Kanadierin, die nicht reden kann und durch den Computer ihre Stimme gefunden hat. Sie interviewt mittlerweile Hollywoodstars wie Channing Tatum.

Amina Muccioli – Das menschgewordene Einhorn verstreut bei Instagram Glitzer und Black Girl Magic

@studiomucci

© https://www.instagram.com/studiomucci/

Baddie Winkle – Stealing your man since 1928

@baddiewinkle

© https://www.instagram.com/baddiewinkle/

Nyle DiMarco – Ein Mann der nicht nur taub sondern auch unverschämt attraktiv ist.

Troye Sivan – Sieht aus wie ein vergessener, hübscherer Lochibruder. Ist aber Australier, singt schon viel länger und besser als Heiko und Roman, hat Adele zum Weinen gebracht und – als wäre das alles nicht genug – ist auch noch schwul!

Saima Chowdhury – Britische Comedy Diva Muslima

Male es auf jede U-Bahn

Warum also gibt es andernorts so viel mehr Influencer-Vielfalt als in Deutschland? Die Ursachen sind sehr komplex, aber die Lösung ist extrem einfach.
Wenn ein YouTuber in seinen Videos Marken offiziell gut findet (Endorsement), impliziert das, dass die Marke den YouTuber auch gut findet.
Das findet auch die junge Zielgruppe gut.
Und wir erinnern uns: Diese Influencer sind Vorbilder für junge Menschen. Diese möchten irgendwann vielleicht auch so werden wie Bibi oder Sami.
Marken, die sich über den Einfluss (neudeutsch Influence) Gedanken machen, den sie und ihre Markenbotschafter auf eine Zielgruppe haben, müssen Personen suchen, deren Einfluss etwas profunder ist als „Dream It, Do It!“ (lisaanlena-shop.de).

Marken sollten also den Spieß umdrehen! Sie sollten fragen: Wen finden wir gut? Welche Message möchten wir unterstützen? Wer verkörpert die Werte unserer Marke? Und welchen Einfluss möchten wir wirklich auf eine junge Zielgruppe haben – abgesehen davon, dass sie unser Produkt kaufen sollen?

Es gibt sie ja, die Influencer, die Deutschland braucht. Teilweise haben sie sogar schon einen Blog oder einen YouTube-Kanal!
Nur haben sie eben noch nicht so viel Wap-Bap-Einfluss. Und da kommt ihr ins Spiel, liebe Marken!

Setz’ es fett in die BILD-Zeitung

Also liebe Marken, fragt eure Praktikanten, was im Web so abgeht und sucht euch Influencer aus, die wirklich etwas zu sagen haben. Es liegt nämlich nicht daran, dass es in Deutschland keine interessanten Menschen gibt. Es liegt daran, dass die interessanten Menschen keinen dm-Gutschein von euch bekommen!

Ich sprüh’s auf jede Wand

Neue Influencer braucht das Land!

Ich sprüh’s auf jede Wand

Tolle Menschen hat das Land!

Want to join the discussion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.